Anne Stern – Drei Tage im August

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 5. August 2022
Verlag: Aufbau Taschenbuch Verlag
ISBN:  978-3746639987
Preis:  15,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Berlin, 5. August 1936: Die Schwermut ist Elfies steter Begleiter, Zuversicht findet sie in ihrer Arbeit in der Chocolaterie Sawade, einem Hort zarter Zaubereien aus Nougat und Schokolade, feinstem Marzipan und edlen Aromen. Hier gelingt es Elfie und ihren Nachbarn, sich ihre Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten zu erhalten. Dann kommt Elfie dem Geheimnis einer besonderen Praline und der Geschichte einer verbotenen Liebe auf die Spur. Doch wird sie es wagen, auch ihrer eigenen Sehnsucht zu folgen?
Bestsellerautorin Anne Stern erzählt die berührende Geschichte einer besonderen Frau, die nicht wie andere ist – ein ausnehmend schöner Roman, voll zarter Sinnlichkeit und außergewöhnlicher Figuren.
Quelle: https://www.aufbau-verlage.de/aufbau-taschenbuch/drei-tage-im-august/978-3-7466-3998-7

 

DIE AUTORIN:

Anne Stern, geboren 1982, ist Historikerin und promovierte Germanistin. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in Berlin. Sie arbeitete als Lehrerin und in der Lehrerbildung und schrieb zunächst erfolgreich als Selfpublisherin. Ihre Romane um die Hebamme „Fräulein Gold“ wurden zu Spiegel-Bestsellern. Während ihrer Recherchen stieß Anne Stern auf die Berliner Pralinenmanufaktur “Sawade” und die bewegte Historie der Prachtallee Unter den Linden, und schon bald ging es für sie nicht mehr nur um einen Konfektladen, sondern um eine Geschichte von der Kraft der Phantasie und der Schönheit in dunklen Zeiten – und um eine außergewöhnliche Frau.
„Drei Tage im August“ ist Anne Sterns erster Roman bei Aufbau.
Quelle: https://www.aufbau-verlage.de/autor-in/anne-stern

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom
Das Buch ist ein wunderschönes Lesebuch für Erwachsende oder auch junge Erwachsene ab ca 14 Jahren.
Es spielt in drei Tagen des Jahres 1936 während der olympischen Spiele in Berlin.
Anne Stern erzählt die Geschichte einer Schokoladenmanufaktur, die eng verbunden mit der Geschichte einer alten Dame ist. Die Dame die die Protagonistin als Kundin der Schokoladenmanufaktur kennt.
Was mit anfänglichen Besuchen zur Auslieferung der Schokolade beginnt, wird schnell zu fast täglichen Treffen bei denen die alte Dame ihre Geschichte erzählt.
Der Erzählstil von Anne Stern lädt zum Träumen ein, fast so als wäre das Buch ein farbenfroher Spielfilm.
Sehr schön beschriebene Schauplätze, die insgesamt alle sehr real wirken, sodass man sie sich wirklich sehr gut vorstellen kann.
Die Figuren sind alle sehr schön dargestellt und erscheinen echt und lebendig.
Mir erschien die Atmosphäre der damaligen recht düster, ob das an meiner Wahrnehmung liegt oder tatsächlich so war, ich weiß es nicht. Denn ich meine heute sieht man die NS Zeit als eher düster.
Aber hier wirkt die Protagonistin scheinbar sehr Problembehaftet und hat so zu meiner Wahrnehmung beigetragen.
Insgesamt hat Anne Stern ein tolles Lesebuch geschaffen, das mich wirklich gefesselt hat und auch nach Ende der Lektüre lange nachgehallt hat.
Für mich sind das volle 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung.

 

UNSERE BEWERTUNG: 

© https://mundolibris-buchblog.de

Katja Böhm und Tom Grimm  – Das inoffizielle Backbuch für Harry Potter Fans

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 192 Seiten
Erscheinungsdatum: 30. September 2021
Verlag: Heel Verlag
ISBN:  978-3966642910
Preis:  19,99 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Backe, backe Kuchen – Hogwarts hat gerufen!

Zauberstäbe aus Lakritz, Zischende Wissbies, Sirup-Bonbons und Kesselkuchen: in der Welt von Harry Potter geht es neben allerhand Abenteuern und Magie auch um eins: um’s Naschen! Die Tische der großen Halle in Hogwarts biegen sich bei den Festen regelmäßig unter den süßen Leckereien aus der Zauber-Küche. In Fred und George Weasleys Scherzartikelladen “„Zauberhafte Zauberscherze”“ gibt es haufenweise Süßigkeiten mit unterhaltsamen Neben-Effekten und beim Gedanken an die zuckrigen Köstlichkeiten im Honigtopf kriegt garantiert jeder Zahnarzt einen Schweißausbruch.

    • die besten Rezepte aus allen Harry-Potter-Filmen in einem Buch zusammengestellt
    • fantastisches Backwerk: zauberhafte Kuchen, Muffins und besondere Süßigkeiten

 

 

DIE AUTOREN:

TOM GRIMM,
Jahrgang 1972, arbeitet seit den fernen Tagen seiner Buchhändlerlehre als Autor, Übersetzer, Lektor, Redakteur, Produzent und »Mann für alle Fälle« für die verschiedensten deutschsprachigen Unterhaltungsmedien. Neben der Literatur, dem Film, Freizeitparks, Pokerspielen, schlechten Witzen und guten Restaurants gilt seine größte Leidenschaft der Kulinarik in all ihren Varianten. Zusammen mit seiner Familie lebt der bekennende Prokrastinator und selbsternannte Erfinder der Bratwurst-Sushi im träge schlagenden Herzen des Wiehengebirges, wo er sich sein Zuhause u. a. mit Orks, Gremlins, Batman und Kung-Fu Panda teilt.
Quelle: https://www.amazon.de/Tom-Grimm/e/B07KYKTSFG?ref=dbs_a_def_rwt_hsch_vu00_tu00_p1_i9

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von frau_j._aus_frankfurt
Für den Heelverlag durfte ich im Rahmen der Buchmesse “Das inoffizielle Backbuch für Harry Potter Fans” testlesen. Ich selbst gehöre zur ersten Generation von Harry Potter Fans und habe die Bücher schon mehrfach gelesen. Nun zum Backbuch, das von den beiden Autor/innen Katja Böhm und Tom Grimm unheimlich liebevoll gestaltet ist. Man mag es einfach auch nur mal durchblättern. Tolle Rezepte zum Nachbacken, wie z. B. die “Felsenkekse”, die ich selbst ausprobiert habe. Sehr leckere Kekse, die auch noch toll in die kommende Weihnachtszeit passen. Das zweite Rezept, das ich nachgemacht habe, ist Hagrids Griffindor Hauskuchen. Rezept ist super einfach und schnell gemacht. Mir erschien nur die Zuckermenge zu viel, so dass ich den Zucker um 50 g reduziert habe. Er war auch schon so sehr süß. Aber als Geburtstagskuchen super für kleine und große Geburtstagskinder. Im Rezept sind die Farben zum Einfärben des Teiges mit rot und grün angegeben, das Haus Griffindor hat aber die Farben rot und gelb. Über 80 Rezepte für Leckereien findet ihr in diesem Buch, die man auch aus Harry Potter Filmen / Büchern kennt. Neben Gebäck gibt es Rezepte für Butterbier, Zauberbohnen, Bertie Botts Bohnen und vieles mehr. Ein tolles Buch, das ich auch als Geschenk für jeden Harry Potter Fan empfehlen kann.

UNSERE BEWERTUNG:

 

© https://mundolibris-buchblog.de

Christina Gruber – Nacht über Valdemossa

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 240 Seiten
Erscheinungsdatum: 25. August 2022
Verlag: Emons Verlag
ISBN:  978-3740813208
Preis:  13,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Mallorcas dunkle Seite
Wer hat den alten Millionär Horst Hallter vor zwanzig ahren in seiner Villa bei Valldemossa getötet? Inspector Héctor Ballester will genau das herausfinden, wie immer tatkräftig unterstützt von Privatermittlerin Johanna Miebach und ihrer Enkelin Gemma. Gemeinsam kommt das Trio einem dunklen Familiengeheimnis auf die Spur, das weit in die Vergangenheit reicht. Doch die Uhr tickt – denn am nahenden Silvestermorgen verjährt die Tat.
Quelle: https://emons-verlag.de/p/nacht-ueber-valldemossa-5981

 

 

DIE AUTORIN:

Christina Gruber ist freie Autorin, Journalistin und Medienberaterin sowie Dozentin für Digitaljournalismus, Content Marketing und Storytelling. Sie ist mit einem Polizisten verheiratet. Wenn sie nicht gerade mit ihrem Mann die Welt bereist, schreibt und arbeitet sie in Köln und auf Mallorca.
Quelle: https://emons-verlag.de/p/gruber-christina-367

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom

„Nacht über Valdemossa“ ist der dritte Band um die Privatermittlerin Johanna Miebach und ihre Enkelin Gemma. Leider habe ich den zweiten Band total übersehen und so erst den dritten Band gelesen. Band 2 besorge ich mir bei Gelegenheit und werde den natürlich hier vorstellen.
Die Story besteht aus zwei voneinander unabhängigen Fällen, wobei der Fall der verschwundenen Ehefrau nur so nebenbei läuft und für meinen Geschmack eher unnötig gewesen wäre. Auch wird dieser Fall zu leicht aufgeklärt und wirkt auf mich als wäre dieser nur um die Seiten zu füllen hinzugefügt worden.
Aber das tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch, denn der weitere Fall ist so spannend und schlüssig geschrieben, dass ich dabei richtig Freude hatte. Allerdings ist die Story nicht für Leser die gerne mitermitteln, denn dank einiger geschickt eingefügter Wendungen schickt einen die Autorin immer wieder aufs Neue in die Irre.
Die schon bekannten Figuren haben die notwendige Tiefe sodass sie echt und lebendig wirken.
Bei der einen oder anderen neuen Figur hätte ichmir etwas mehr tiefe gewünscht um sie realistischer wirken zu lassen.
Sehr schön beschriebt Christina Gruber die Schauplätze, so dass auch der Leser der Mallorca das erste Mal besucht die leicht finden könnte.
Gut gefallen hat mir der Spannungsaufbau – zu Beginn eher etwas gemächlich um dann nachdem es sich immer mehr steigert um in einem furiosen Finale zu gipfeln.
So muss ein moderner Krimi geschrieben sein. Das war ganz großes Kino!
Insgesamt komme ich hier auf 4 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!

 

UNSERE BEWERTUNG: 

© https://mundolibris-buchblog.de

Silvia Stolzenburg – Die Salbenmacherin und der Fluch des Teufels

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 344 Seiten
Erscheinungsdatum: 4. August 2021
Verlag: Gmeiner Verlag
ISBN:  978-3839200179
Preis:  15,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

September 1412. Ein verzweifelter Ratsherr bittet Olivera um Beistand. Seine Tochter leidet unter unkontrollierten Zuckungen und einer Schwäche bis hin zur Ohnmacht. Gegen die rätselhafte Krankheit weiß selbst der Medicus keinen Rat. Olivera verspricht Hilfe, doch auch sie kann das Leid des Mädchens nicht lindern. Bald erkranken weitere Nürnberger, und es dauert nicht lange, bis das Gerücht entsteht, der Teufel hätte die Kranken verflucht. Olivera gerät unter Verdacht, mit den dunklen Mächten im Bunde zu stehen …
Quelle: https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/die-salbenmacherin-und-der-fluch-des-teufels.html

 

 

DIE AUTORIN:

Dr. phil. Silvia Stolzenburg studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Tübingen. Im Jahr 2006 promovierte sie dort über zeitgenössische Bestseller. Kurz darauf machte sie sich an die Arbeit an ihrem ersten historischen Roman. Sie ist hauptberufliche Autorin und lebt mit ihrem Mann auf der Schwäbischen Alb, fährt leidenschaftlich Rennrad, gräbt in Museen und Archiven oder kraxelt auf steilen Burgfelsen herum – immer in der Hoffnung, etwas Spannendes zu entdecken.
Quelle: https://www.gmeiner-verlag.de/autoren/autor/665-silvia-stolzenburg.html

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom

„Die Salbenmacherin und der Fluch des Teufels“ ist der 6. und zugleich abschließende Band um die Salbenmacherin Olivera.
Ich denke Silvia Stolzenburg hat damit ein würdiges und schönes Ende dieser Buchreihe geschaffen.
Ich persönlich finde es schade, dass die Reise hier nun zu Ende geht.
Es gelingt ihr wie in jedem der vorhergegangenen Romane die Leser in diese Zeit zu ziehen, fast so als wäre dies kein Buch, sondern vielmehr ein farbenfroher spannender Kinofilm.
Sehr schön sind auch diesesmal die Figuren beschrieben, die hier auch sehr echt und real wirken. Da fehlt nichts und wirkt auch nicht konstruiert.
Auch die Schauplätze sind so beschrieben, dass man sie durchaus in der Realität wiederfinden könnte.
Die Story an sich beginnt eher etwas gemächlicher, nimmt aber recht schnell Fahrt auf und zum grandiosen Finale hin ist die Spannung kaum auszuhalten.
Immer wieder dachte ich bei mir „Mensch Olivera mach das doch nicht, Du bringst Dich nur wieder in Gefahr“ aber so ist sie halt die Olivera.
Gut gefallen hat mir auch diesesmal, dass Silvia Stolzenburg gut recherchiert hat und man so auch so einiges lernen konnte.
Das Buch war für mich wieder ganz großes Kino und so komme ich für das Buch und auch die Buchreihe auf die volle Punktzahl und vergebe deshalb 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!

 

 

UNSERE BEWERTUNG:

© https://mundolibris-buchblog.de

Dieter Aurass – Sandmann – Albtraumleben

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 228 Seiten
Erscheinungsdatum: 28. Juli 2022
Verlag: Kick Verlag GmbH
ISBN:  978-3946312635
Preis:  12,99 €

 

DER KLAPPENTEXT:

“Vorsichtig schlage ich die dünne Decke über meinem Körper zurück und blicke an mir herunter. Zahlreiche Tattoos bedecken meine Unterarme. Ich kann die Muskeln an meinen Armen sehen und spüre, dass auch der restliche Körper sehr muskulös ist … durchtrainiert … kräftig. Ich bete zu Gott, dass ich nur in einem Schläger oder Einbrecher und nicht etwa in einem Vergewaltiger oder Mörder gelandet bin …” * * * Es ist sein Fluch: Bei Vollmond reist das Bewusstsein des Sandmanns ein Jahr in der Zeit zurück und erwacht im Körper eines Fremden. Dieses Mal ist es der Kleinkriminelle Bogdan, der wegen des Mordes an seiner Frau im Gefängnis sitzt – unschuldig, wie der Sandmann weiß. 365 Tage muss der Sandmann nun im Körper von Bogdan ausharren, bis er in seinen eigenen Körper zurückkehren kann. Zeit genug, die Unschuld seines Gastgebers zu beweisen und den wahren Täter zu finden. Ein Vorhaben, das in die tiefsten Abgründe der Hamburger Unterwelt führt und ihn und Bogdan in tödliche Gefahr bringt …
Quelle: https://www.amazon.de/Sandmann-Albtraumleben-Dieter-Aurass/dp/3946312632

 

 

DER AUTOR:

Dieter Aurass ist Jahrgang 1955 und war über 41 Jahre Polizeibeamter. Geboren und aufgewachsen in Frankfurt/Main, begann er seine Laufbahn unmittelbar nach dem Abitur beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden. In den folgenden 30 Jahren durchlief er dort die Arbeitsbereiche Personenschutz, Terrorismusbekämpfung, Spionageermittlungen und zuletzt Management der Informationstechnologie. Nach 30 Jahren Dienst als Kriminalbeamter wechselte er zur Bundespolizei, zog die Uniform an und war dort fast 11 Jahre im IT-Management tätig.
In seiner Freizeit treibt er Sport (Tennis, Joggen und Skifahren), liest sehr viel und widmet sich seiner großen Leidenschaft, dem Schreiben.
Er ist seit über 30 Jahren glücklich verheiratet und lebt zusammen mit seiner Frau Ellen und einer Boston-Terrier-Hündin in der Nähe von Koblenz.
Quelle: https://www.amazon.de/Dieter-Aurass/e/B01H3A1J2C?ref=sr_ntt_srch_lnk_2&qid=1664037822&sr=1-2

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom
Wieder einmal zeigt Dieter Aurass wie vielseitig er schreibt. Egal ob Krimi, Thriller, Mysterykrimi oder Thriller mit dystopischen Zügen, noch nie hat er mich mit seinen Romanen enttäuscht. Im Gegenteil, bisher hat er es geschafft mich jedes Mal mit seinen Büchern zu begeistern.
In Albtraumleben greift er das Thema Seelenwanderung auf, das ist zwar nichts Neues, aber neu ist, dass nicht eine Seele in einen anderen Körper wandert, sondern eine Seele zeitgleich in mehrere Körper. Dass diese miteinander auch noch kommunizieren können ist allerdings neu.
Die Figuren sind sehr gut beschrieben und wirken, auch Dank der schönen Dialoge, echt und lebendig.
Die Story beginnt eher etwas gemächlich, aber das blieb nicht lange so, denn die Story nahm schnell Fahrt auf und steigerte sich mich jedem Kapitel bis hin zu einem dramatischen Finale.
Auch sehr schön beschrieben sind die Schauplätze die ich vor meinem inneren Auge regelrecht gesehen habe und sie dann wie ein bunter Film abliefen. Ich glaube, dass ich problemlos jeden Schauplatz wiederfinden könnte so bildhaft ist das geschrieben.
Das Buch hat alles was ein guter Krimi braucht, dazu die Mysteryelemente als Garnierung, die das Buch zu einer wirklich runden Sache machen.
Insgesamt bin ich hier auf die volle Punktzahl gekommen, also 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung!

 

 

UNSERE BEWERTUNG:

 

© https://mundolibris-buchblog.de

Astrid Schwikardi – Exodus

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 280 Seiten
Erscheinungsdatum: 7. April 2022
Verlag: MainBook Verlag
ISBN:  978-3948987473
Preis:  12,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Einige Jahre sind mittlerweile seit dem brutalen Mord an seiner Schwester Patricia vergangen. Noch immer gibt sich Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz die Schuld an ihrem Tod, nachdem er bei den damaligen Ermittlungsarbeiten einen folgenschweren Fehler begangen hat. Nach außen hin scheint er sein Leben wieder in den Griff bekommen zu haben, als plötzlich die frühere Freundin seiner Schwester, Aurelia Vreede, nach einem abendlichen Spaziergang mit ihrem Freund spurlos verschwindet. Schon wenige Tage darauf taucht ein Brief von Aurelia auf, in dem sie ausdrücklich darum bittet, nicht nach ihr zu suchen. Die Neugierde des Kölner Ermittlers ist geweckt. Unverzüglich stellt er private Nachforschungen an, die zuerst im Sande verlaufen. Als allerdings Aurelias Mutter kurz darauf auf einem Eventschiff unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, steht für ihn fest, dass hinter den mysteriösen Todesumständen und Aurelias Verschwinden ein Zusammenhang bestehen muss. Kurzerhand leitet er die Ermittlungen ein.
Quelle: https://www.astridschwikardi.de/Neuerscheinungen-und-Buecher/

 

 

DIE AUTORIN:

Astrid Schwikardi, geboren in der Nähe von Wuppertal. Hauptberuflich arbeitet sie als Führungskraft in einem Versicherungsunternehmen. Seit vielen Jahren schreibt sie neben ihrer beruflichen Tätigkeit, in erster Linie Kriminal- und Kurzgeschichten. Eine Auswahl ihrer Kurzgeschichten wie z.B. “Der kopflose Reiter” oder “1,5 Karat” sind bereits in Anthologien erschienen.

Ihr Kriminalroman “Uterus – Ein Köln Krimi” ist der erste Band einer Kriminalreihe um den Kölner Ermittler Mark Birkholz und erschien 2019 im Frankfurter Verlag Mainbook. Der zweite Band “Animus – Ein Köln Krimi” folgte knapp ein Jahr später – im April 2020.

Der dritte Band “Exodus – Ein Köln Krimi” ist seit dem 07. April 2022 als Taschenbuch und Ebook in allen Buchhandlungen erhältlich.

Astrid Schwikardi ist sehr am Meinungsaustausch mit ihren Leserinnen und Lesern interessiert und freut sich stets über Anregungen und Feedback.
Quelle: https://www.amazon.de/Astrid-Schwikardi/e/B07ZCBN67B/ref=dp_byline_cont_pop_book_1

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom

Ich hatte das große Vergnügen Astrid Schwikardi seit ihrem ersten Kriminalroman im Mainbooks Verlag zu begleiten. Sie konnte mich mit ihren bislang drei Romanen jedes Mal aufs Beste unterhalten, ja sogar begeistern konnte sie mich.

Mit dem dritten Roman ihrer Reihe um den Ermittler Mark Birkholz, Exodus, hat sie meiner Meinung nach ihr Meisterstück geschaffen.

Sie zog mich gleich auf den ersten Seiten in ihre Story hinein und fesselte mich, so dass das kaum möglich war das Buch aus den Händen zu legen. Mir ging fast während der gesamten Story durch den Kopf, wann wird diese tolle Reihe denn endlich verfilmt? Denn dank des großartigen Schreibstils gelang es mir Bilder in den Kopf zu verpflanzen, fast so wie in einem Kinofilm.

Tolle Schauplätze, tolle Figuren zeichnen ihren Schreibstil aus. Die Figuren wirken so echt und lebendig, dass es unmöglich erscheint, dass die Story eine reine Fiktion sein könnte.

Für mich, als Leser der auch gerne mitermittelt, war es nicht möglich vor Ende des Buches den oder die Täter vorzeitig zu ermitteln, denn dank einiger sehr geschickt eingefügter Wendung führt Astrid Schwikardi ihre Leser immer wieder aufs Glatteis. Das ist ganz großes Kino, das schaffen nur die Besten! Und ganz ehrlich, ich finde das die Autorin inzwischen in der ersten Liga der deutschen Krimiautoren angekommen ist.

Insgesamt sind das für mich 5 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!

 

 

UNSERE BEWERTUNG:

 

© https://mundolibris-buchblog.de

Christina Bauer – Das große Brotbackbuch

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und  den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 608 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. März 2021
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN: 978-3764510473
Preis:  24,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Schritt für Schritt zu richtig gutem Brot und Gebäck. Wissen, Tipps und 120 Rezepte für jeden Geschmack
Warmen Teig unter den Handflächen spüren, Mehl von den Fingerspitzen rieseln lassen, an knusperfrischem Brot schnuppern … wer das Brotbacken einmal erlebt hat, kann nicht mehr genug davon bekommen. Aber wie startest du am besten und worauf kommt es beim Brot- und Brötchenbacken wirklich an? Wie kannst du einfach und schnell gutes Brot backen – und wie, wenn du mehr Zeit und Lust auf andere Zutaten hast? Christina Bauer versammelt in diesem Buch alle Basics zum Thema Brotbacken – mit unglaublichen 120 Rezepten für jeden Anlass. Und hat für dich den ultimativen Clou bereit: mit Brotrezepten, die sich dir anpassen. So findest du immer genau das Brot und Gebäck, das zu dem passt, was du brauchst, worauf du Lust hast und wie viel Zeit du gerade hast.

Fühl den Teig: Alles rund um Kneten und Formen, um Zutaten und Zubehör

Rastzeiten, Falttechniken, Mehlsortendschungel … gar nicht so einfach, da den Überblick zu bewahren. Deswegen zeigt dir Christina Bauer in einem ausführlichen Basisteil, was du wissen musst: welche Grundzutaten dein Brot ausmachen, welche Ausstattung du brauchst und wie du Schritt für Schritt ans Kneten, Formen, Backen herangehst – damit du auch ganz easy von der Vorbereitung bis zum fertigen Knusperbrot kommst. Übersichtliche Tabellen zeigen dir zahlreiche Möglichkeiten zum Variieren. Einen Sauerteig-Intensivkurs und Tipps für Lagerung und Haltbarmachen bekommst du obendrauf. Genauso wie ein Lexikon mit den wichtigsten Begriffen und Methoden. Und überhaupt gibt es Antworten auf jegliche Fragen, die im Backprozess auftauchen können. Christina macht deutlich: Mit der richtigen Technik klappt’s ganz einfach. Und: Brotbacken muss kein kompliziertes Unterfangen sein. Sondern kann sich immer nach deinen Bedürfnissen richten.

Einfach jeden Tag in knusprigstes Brot beißen

Nach den Grundlagen kann es so richtig losgehen: mit 120 Rezepten für jeden Geschmack und überhaupt alle Lebenslagen. Ob Roggenbrot, Baguette oder Bagel, ob Vollkornbrot, Sauerteig, süßer Hefeteig, Weißbrot, Dinkelbrot oder Fladenbrot: Hier findest du immer das Backrezept, nach dem du gerade suchst. Schnell reinblättern und Brotklassiker, Partyrezepte, Frühstücksbrötchen und Brote zum Verschenken finden. Also los, schnapp dir alle Brotback-Basics und eine Riesenauswahl an Rezepten – und damit ein Grundlagenwerk, das dich immer begleiten wird und dir detaillierte Infos, Tipps und Inspiration ohne Ende liefert.

  • Rezepte bis zum Abwinken: mit 120 Broten und Brötchen bist du für jeden Tag und jede Gelegenheit gerüstet – mit Hefe und Sauerteig, von Roggenbrot über Vollkornbrötchen, von Donuts und Krapfen bis hin zu Brezen und Burgerbuns. Egal, was du backen möchtest, das Rezept ist hier drin.
  • Haufenweise Backwissen zum Nachschlagen. Von den Grundlagen und Methoden bis zur Pannenhilfe: Christina weiß, welche Fragen beim Backen auftauchen, zeigt dir alle Schritte bis zum fertigen Brot und liefert dir jede Menge Tricks und Kniffe: wie du am besten knetest, Sauerteig anrührst und den Teig in seine beste Form bringst.
  • Perfekt backen? Viel besser klingt doch: genau so, wie es zu dir passt. Wandle alle Rezepte ganz locker nach deinen Vorlieben um: mit den Zutaten, die du verwenden möchtest, und je nachdem, wie viel Zeit du gerade zur Verfügung hast.

Quelle: https://www.amazon.de/Das-gro%C3%9Fe-Brotbackbuch-Grundteige-Sauerteig/dp/3706629704/ref=sr_1_1?qid=1664098004&refinements=p_27%3AChristina+Bauer&s=books&sr=1-1&text=Christina+Bauer

 

DIE AUTORIN:

Christina Bauer liebt das Backen – vor allem das einfache, alltagstaugliche. Nicht die Perfektion, sondern die Freude steht bei ihr im Vordergrund. Als Bäuerin und Bloggerin gibt sie ihr Wissen online, aber auch in Kursen an eine stetig wachsende Community weiter. Mittlerweile ist Christina weit über Salzburgs Grenzen hinaus bekannt: auf ihrem Blog und auf Facebook folgen ihr über 50.000 Backfans.
Quelle: https://www.amazon.de/Christina-Bauer/e/B076PB6ZKV?ref=sr_ntt_srch_lnk_1&qid=1664097899&sr=1-1

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von Bianca von foodlove_in_frankfurt
Christina’s Buch war schon beim Auspacken eine sehr große Überraschung. 350 Seiten prall gefüllt mit allem rund ums Thema Brot backen.
Begeistert haben mich die Schritt für Schritt Anleitungen, die sich sehr gut nacharbeiten lassen. Viele tolle Rezepte, angefangen mit Grundteigen, über einfache aber raffinierte Rezepte, bis hin zu anspruchsvolleren Broten und Gebäck.
Die Fotos im Buch sehr schlicht ohne viel schnick schnack gehalten, was mir sehr gut gefällt. Es sieht alles so köstlich aus, man möchte am liebsten alles sofort nachbacken. Sowohl die Zutaten und auch Anleitungen sind sehr übersichtlich gestaltet. Was brauche ich zum Backen, Techniken , ganz viel Fachwissen, was mache ich bei Pannen und noch vieles mehr.
Das Buch finde ich sehr schön und wertig gestaltet. Toll ist auch das Lesebändchen.
Ausprobiert habe ich bereits ein einfaches Brot nach dem Grundrezept “Der klassische Germteig ( Hefeteig )”. Es war mein bisher bestes selbst gebackenes Brot.
Das backen hat perfekt geklappt nach der Anleitung von Christina. Nur die Gehzeit musste ich etwas länger machen als angegeben. Außerdem die Einstellungen meines Ofens, da dieser nicht über die Heißluftfunktion verfügt. Außerdem musste ich noch etwas süßes probieren. Die Zimtschnecken haben mich angelacht. Ich habe die Hälfte mit einer Schokocreme und gehackten Nüssen gefüllt. Beides super lecker. Und auch hier war das Rezept perfekt. Meine Buchseiten habe ich mit vielen Post Its markiert. Ich werde auf jeden Fall noch viele der leckeren Rezepte ausprobieren. Ganz oben steht noch der Ansatz eines Sauerteiges.
Schade das ich nicht mehr als 5 Sterne geben kann.

 

UNSERE BEWERTUNG:

© https://mundolibris-buchblog.de

 

Petra Mattfeldt – München 72

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320 Seiten
Erscheinungsdatum: 25. Juli 2022
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN:  978-3764508081
Preis:  16,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

München 72 – es sollen die heiteren Spiele werden, doch sie enden in einer Tragödie. Spannend, eindringlich, fiktiv – der Roman, der die Ereignisse greifbar macht.
München, 1972: Die „heiteren Spiele“ beginnen mit Jubel und Freude in der bayrischen Landeshauptstadt. Die Stimmung ist ausgelassen, Frieden und Fröhlichkeit überall spürbar. Angelika Nowak könnte kaum glücklicher sein. Sie wurde als einzige Bogenschützin ausgewählt, die DDR bei den olympischen Spielen zu vertreten. Schnell freundet sie sich mit Roman an, einem Ringer der israelischen Mannschaft. Doch dann passiert etwas, mit dem niemand gerechnet hat. Am Morgen des 5. Septembers verändert ein Terroranschlag alles, und Roman ist einer der Geiseln …
Petra Mattfeldt erzählt aus der Sicht von fünf fiktiven Figuren, die auf realen Personen beruhen, die Ereignisse um das Olympiaattentat. Sie beschreibt ihre Gefühle, Ängste, Träume und Wünsche während der olympischen Spiele und zeichnet ein spannendes, faszinierendes und erschütterndes Porträt des schwärzesten Tages der Olympiageschichte.
Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Muenchen-72-Der-Tag-an-dem-die-Spiele-stillstanden-/Petra-Mattfeldt/Blanvalet/e607310.rhd

 

 

DIE AUTORIN:

Petra Mattfeldt ist eine deutsche Spiegel- und Bild-Bestsellerautorin, die bereits unter ihrem Namen aber auch unter diversen Pseudonymen veröffentlicht hat. Im Zuge einer anderen Recherche stieß sie auf die Ereignisse rund um die olympischen Spiele im Jahr 1972. Seitdem ließ sie das Thema nicht mehr los, und so entwickelte sie – unter Befragung von Zeitzeugen und gründlicher Recherche – den Roman „München 72“, in dem sie aus der Sicht fiktiver Figuren nachzeichnet, was diese damals gefühlt haben könnten.
Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Autor/Petra-Mattfeldt/p666746.rhd

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom

Petra Mattfeldt hat mit München 72 einen sehr bewegenden Roman um die Ereignisse während der Olympischen Spiele 1972 in München geschrieben.

Sehr gut gefallen haben mir die Perspektivwechsel, die die Story aus Sicht der Opfer, der Terroristen und insbesondere aus Sicht der Polizei erzählen.

Ein schönes Nebengeräusch war für mich die Flucht eines DDR Sportlers von der DDR Mannschaft. Da beschreibt die Autorin sehr schön welche Sorgen und Nöte die betreffenden umtreiben bis sie zu ihrer endgültigen Entscheidung kommen.

Ebenfalls sehr gut gefiel mir wie sie die Stimmung während der Ereignisse wiedergibt. Die fröhlichen Spiele einerseits und das eher düstere ab dem 5. September 1972 andererseits.

Trotz des sehr bewegenden Themas ist es Petra Mattfeldt gelungen dem Buch eine gewisse Leichtigkeit mitzugeben. In Bezug auf eine Leichtigkeit es zu lesen meine ich damit, was auf ihren schönen Schreibstil zurückzuführen ist.

Die Schauplätze die den meisten vermutlich bekannt sein dürften, sind sehr gut beschrieben und für mich deutlich erkennbar.

Insgesamt ist es Petra Mattfeldt gelungen, dem Leser in etwa darzustellen welche Stimmung damals in der Stadt vorherrschte.

Für mich sind das hier 4 von 5 Sternen sowie eine Leseempfehlung!

 

 

 

 

 

 

UNSERE BEWERTUNG: 

© https://mundolibris-buchblog.de

Stephen King – Billy Summers

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 720 Seiten
Erscheinungsdatum: 9. August 2021
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3453273597
Preis:  26,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Der Killer und das Mädchen – der neue große Roman von Stephen King um Wahrheit und Fiktion
Billy ist Kriegsveteran und verdingt sich als Auftragskiller. Sein neuester Job ist so lukrativ, dass es sein letzter sein soll. Danach will er ein neues Leben beginnen. Aber er hat sich mit mächtigen Hintermännern eingelassen und steht schließlich selbst im Fadenkreuz. Auf der Flucht rettet er die junge Alice, die Opfer einer Gruppenvergewaltigung wurde. Billy muss sich entscheiden. Geht er den Weg der Rache oder der Gerechtigkeit? Gibt es da einen Unterschied? So oder so, die Antwort liegt am Ende des Wegs.
»… eins seiner besten [Bücher] überhaupt. Wer diesen Roman über einen Auftragskiller nicht liest, bringt sich möglicherweise um einen geglückten Sommer.«
Lothar Schröder, Rheinische Post (07. August 2021)
Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Billy-Summers/Stephen-King/Heyne/e591057.rhd

 

 

DER AUTOR:

Stephen King wurde am 21. September 1947 in Portland, Maine, geboren. Er zählt zu den erfolgreichsten Autoren des späten 20. Jahrhunderts. Insgesamt hat der vielfach ausgezeichnete Bestsellerautor über 40 Romane, über 100 Kurzgeschichten, Novellen, Drehbücher, Gedichte, Essays, Kolumnen und Sachbücher veröffentlicht. Ende 2003 erhält Stephen King den »National Book Award« für sein Lebenswerk. Weltweit hat er 400 Millionen Bücher in mehr als 40 Sprachen verkauft. Mit seiner Frau Tabitha lebt er in Bangor, Maine. Stephen King hat eine Tochter und zwei Söhne.
Zwischen 1966 und 1970 studiert Stephen King Englisch an der Universität von Maine, wo er Tabitha Spruce kennenlernt und ein Jahr später heiratet. Nach seinem Examen arbeitet King in der Stadt Hampton in Maine als Englischlehrer. Mit Nachtschichten als Bügler in einer Wäscherei hält er sich über Wasser. In der wenigen Freizeit schreibt er Kurzgeschichten. Obwohl es ihm hin und wieder gelingt, eine Geschichte zu verkaufen, ist er noch weit davon entfernt, sich sein Einkommen allein durch seine Arbeit als Schriftsteller sichern zu können. Er schreibt mehrere Romane, für die er aber keinen Verlag findet. Er zweifelt an seiner schriftstellerischen Begabung. Später veröffentlicht er diese Romane überarbeitet unter dem Pseudonym Richard Bachman.
In einem gemieteten Wohnwagen beginnt King seinen Roman Carrie zu schreiben. Wie King später verrät, hielt er das Carrie-Manuskript beim Durchlesen für schlecht und beförderte es in den Müll. Seine Frau fischte es heraus und spornte King dazu an, das Buch zu vollenden. 1973 kauft der Verlag Doubleday den Roman. Die Veröffentlichung seines Debüts im Jahr 1974 und dessen erfolgreiche Verfilmung machen Stephen King schlagartig berühmt. Er entschließt sich, den Lehrerberuf aufzugeben und sich ganz dem Schreiben zu widmen. Wenig später erscheint sein zweiter Roman The Shining – sein erster Roman, der auf der Bestsellerliste erscheint. Mit ebenfalls großem Erfolg veröffentlicht King in den folgenden Jahren weitere Romane und Kurzgeschichtensammlungen. Viele seiner Romane wurden fürs Kino oder das Fernsehen verfilmt; im Jahr 2017 werden gleich zwei große Projekte auf die Leinwand kommen: Der Dunkle Turm und eine Neuverfilmung von ES.
Im Mittelpunkt von Stephen Kings Gesamtwerk steht der siebenbändige Fantasy-Zyklus Der Dunkle Turm um den Revolvermann Roland. King selbst bezeichnet den Dunklen Turm – eine Fusion aus verschiedensten Zeiten, Orten und Geschichten – als sein wichtigstes Werk.
»Die Leute denken, ich sei ein sehr merkwürdiger Mensch. Das ist aber nicht korrekt. Ich habe das Herz eines kleinen Jungen. Es steht in einem Glas auf meinem Schreibtisch.« Stephen King über Stephen King
“Gebt ihm den Nobelpreis!”
Thomas von Steinaecker, Süddeutsche Zeitung (20. September 2017)
Quelle: Stephen King (Autor, Herausgeber) – Bücher (penguinrandomhouse.de)

 

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom
Billy Summers ist ein herrlich untypisch typischer Roman von Stephen King.
Auch ohne die typischen Horrorelemente bleiben keine Fragen offen, das Buch ist beste Unterhaltung auf höchstem Niveau.
Ich hatte gehofft einen gewohnt starken Roman von Stephen King zu bekommen, allerdings mit den übernatürlichen Passagen. Doch dass die hier fehlen tut dem Lesevergnügen keinen Abbruch.
Wie man es vom Meister kennt nimmt er den Leser schon auf den ersten Seiten mit. Auch wie vom Autor gewohnt hat es die eine oder andere Länge, jedoch gelingt es Stephen King diese so mit Leben zu füllen, dass es nicht unangenehm erscheint.
Sehr eindruckend beschreibt der Autor die Schauplätze und dies so detailliert, dass man sich direkt an diesen Orten zurechtfinden würde.
Sehr schön und lebendig beschreit Stephen King auch die Figuren und haucht ihnen durch seine schöne Schreibweise Leben ein. Nur wenigen Autoren gelingt es über so viele Jahre seine Leser bei der Stange zu halten. Ich denke das liegt unter anderem auch an seiner Vielseitigkeit.
Stephen King nimmt den Leser mit diesem Buch auf eine lange, sehr beindruckende Reise mit, bei der der Leser vom Anfang bis zum Ende gefesselt ist.
Mich hat der Meister auf allen mehr als 700 Seiten überzeugt und so vergebe ich hier 5 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung!

 

 

UNSERE BEWERTUNG:

 

© https://mundolibris-buchblog.de

John Grisham – Der Polizist

Loading Likes...

Wenn Du mehr über das Buch und  den/die AutorIn wissen möchtest, Klick auf das Cover, von dort wirst Du direkt zur Verlagsseite des Titels weitergeleitet um weitere Details zu erfahren.

Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 408 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Mai 2021
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3453273153
Preis:  24,00 €

 

DER KLAPPENTEXT:

Jake Brigance, Held der Bestseller »Die Jury« und »Die Erbin«, ist zurück. Diesmal steht er als Pflichtverteidiger im Zentrum eines aufsehenerregenden Mordprozesses in Clanton, Mississippi. Sein Mandant Drew Gamble hat einen örtlichen Deputy umgebracht – doch war es Notwehr oder Mord? Die Mehrheit von Clanton fordert lautstark einen kurzen Prozess und die Todesstrafe. Dabei ist Drew Gamble gerade einmal 16 Jahre alt. Jake Brigance arbeitet sich in den Fall ein und versteht schnell, dass er alles tun muss, um den Jungen zu retten. Auch wenn er in seinem Kampf für die Wahrheit nicht nur seine Karriere, sondern auch das Leben seiner Familie riskiert.
»Sein bestes Buch, 32 Jahre nach dem Justizthriller Die Jury, mit dem Grisham berühmt wurde.«
Peter Pisa, Kurier (09. Mai 2021)
Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Buch/Der-Polizist/John-Grisham/Heyne/e573596.rhd

 

DER AUTOR:

John Grisham ist einer der erfolgreichsten amerikanischen Schriftsteller. Seine Romane sind ausnahmslos Bestseller. Zudem hat er ein Sachbuch, einen Erzählband und Jugendbücher veröffentlicht. Seine Werke werden in fünfundvierzig Sprachen übersetzt. Er lebt in Virginia.
Besuchen Sie den Autor im Internet: www.jgrisham.com
Quelle: https://www.penguinrandomhouse.de/Autor/John-Grisham/p97592.rhd

 

DIE REZENSION: 

Gelesen und rezensiert von unclethom
Be diesem Roman von John Grisham ist mir die Rezension wirklich schwergefallen. Denn ich habe das Buch aus der Perspektive des Fans und aus der Perspektive des Lesers gesehen der nur selten einen Grisham liest. Denn mir ist aufgefallen, dass das Buch wirklich sehr unterschiedlich gesehen werden könnte.
Dem Fan wird das Buch wieder sehr gut gefallen, dagegen der Gelegenheitsleser wird es eher nicht so gut finden. Denn die „Langatmigkeit die dem Fan gut gefällt, kann der Gelegenheitsleser eher als störend ansehen. Das was da als Langatmig angesehen wird findet der Fans gerade gut und sieht es als detaillierte schreibe an.
Für mich ist es das detaillierte, wenn auch manchmal zu detailliert, was mir an diesem Buch gut gefallen hat.
Die Figuren sind wie üblich sehr fein gezeichnet und ich hatte sofort ein Bild von ihnen im Auge. Durch die Schön Ausarbeitung der Figuren wirken diese sehr lebendig und echt und man kann ihre Handlungen durchaus nachvollziehen.
Gut auch die Schauplätze die dem Leser auch Bilder vor das innere Auge zaubern sodass es fast wirkt wie als würde ein Film vor dem inneren Auge ablaufen.
Das Buch beginnt eher etwas gemächlich, nimmt aber recht schnell Fahrt auf. Und wie gewohnt endet das in einem tollen Finale.
Allerdings wurde nicht alle Fragen schlüssig beantwortet, was für mich in der Bewertung doch einen kleinen Abzug gibt.
Insgesamt komme ich hier auf gute 4 von 5 Sternen und dennoch eine Leseempfehlung!

 

UNSERE BEWERTUNG:

 

© https://mundolibris-buchblog.de